Ich bin erschüttert…

…über Amazon und das so etwas in unserem Land möglich ist!

http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/ausgeliefert-leiharbeiter-bei-amazon?documentId=13402260

Das Leiharbeitsverhälnisse mitunter zu krasser Ausbeutung führen können, ist nun schon seit längerem bekannt. Das aber ein Konzern generalstabsmäßig und europaweit Arbeitnehmer wie Vieh zusammenkarrt und ohne Rechte gnadenlos ausbeutet, war mir neu.

Ich kann nur jedem empfehlen sich diesen Beitrag aus der Mediathek des ARD anzuschauen (so lange er noch verfügbar ist) und sein eigenes Einkaufsverhalten zu überdenken. Diese Situation ist durch die Aufweichung unser einstmals vorbildlichen Arbeits- und Sozialgesetze entstanden, also politisch verursacht. Dem Konzern kann man hier allenfalls moralische und ethische Vorwürfe machen. Der eigentliche Skandal ist neben dem Abbau von arbeitsrechtlichen Schutzvorschriften (Kündigungsschutz, Leiharbeit, etc.), dass solche Konzerne in Deutschland von Steuer- und Aufsichtsbehörden zu wenig kontrolliert werden und so weitgehend  schalten und walten wie sie wollen.

Ich werde mir auf jeden Fall das nächste Mal genau überlegen, wo ich mein nächstes Buch, meine nächste DVD oder anderes kaufe. Versprochen!

Quellen:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/faz-net-fruehkritik/faz-net-fernsehkritik-leiharbeiter-bei-amazon-made-in-china-12080064.html

http://von-nullen-und-einsen.blogspot.de/2013/02/amazon-kein-schaden-durch-ard-leiharbeiter-shitstorm-datengestutzter-zynismus.html?spref=tw&m=1

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-amazon-skandal-weitet-sich-aus-609033.php

Erste Reaktion des Konzerns:

http://www.pcwelt.de/news/Amazon_am_Pranger_-_ARD-Reportage_beleuchtet_Arbeitsverhaeltnisse_-Reportage-7459106.html

Advertisements