Wenn einer in den Urlaub fährt…

…und wiederkommt, kann die Welt schon ganz anders aussehen.

Gestern komme ich aus einem 14tägigen herrlichen Italienurlaub nach Regensburg zurück und erfahre, dass sich der Kreisverband der Piratenpartei Regensburg in meiner Abwesenheit aufgelöst hat. Na ja, eigentlich habe ich es schon am Sonntag durch ein Telefonat mit meinem Beisitzer Ferencs Acs erfahren, aber richtig begriffen habe ich es erst, als ich wieder daheim war und ich nach über 14 Tagen Abstinenz wieder online gegangen bin. Was war passiert?

Der andere Beisitzer des Kreisverbands Regensburg Tomislav Dujmovic hatte unabgesprochen und unautorisiert eine Pressemitteilung herausgegeben, in dem er die Regensburger Abmahnkanzlei Urmann + Collegen und ihren sogenannten Pornopranger mit klaren Worten unterstützte. Dies widerspricht natürlich auf eklatanter Weise der Position der Piratenpartei Deutschland zu diesem Thema. Darum haben sich auch Teile der Presse drauf gestürzt und spiegel-online hatte mal wieder einen Aufhänger, um die Piraten als Chaotenpartei zu bezeichnen. Dabei haben diese Qualitätsjournalisten wohl die schnelle Reaktion von Kreis-und Bezirksvorstand übersehen.

Die Piratenpartei tritt für ein reformiertes Urheberrecht ein und ist strikt gegen das Abmahnunwesen sowie gegen sogenannnte Internetpranger. Erst am 2. August hat der Urheberrechtsbeauftragte der Piratenpartei Bruno Gert Kramm einen spannenden und sehr informativen Vortrag zum Thema im Brandl-Bräu Regensburg gehalten. Tomislav war nicht da. Tomislav hat sich auch nicht an der Basisarbeit der Regensburger Piraten in den Crews beteiligt.

Was ihn zu seiner öffentlichen Äußerung bewegt hat, die er auch noch auf seiner Facebookseite bekräftigte, wissen wir nicht, da er zu keinem klärenden Gespräch mit dem Bezirksvorstand oder den anderen Kreisvorstandsmitgliedern bereit war. So blieb meinen beiden Kollegen im Kreisvorstand nur noch die Möglichkeit zurückzutreten, um Tomislav die Bühne zu nehmen weiter Schwachsinn im Namen der Piratenpartei zu verbreiten und somit Schaden von der Partei abzuwenden. Ich stehe voll und ganz hinter diesem Schritt. Damit ist der Weg frei für Neuwahlen.

Die Wahl ist für den 13. Oktober angesetzt. Ich hoffe, es finden sich viele geeignete Kandidaten, gerne auch die, die bisher schon gute Arbeit im Kreisvorstand geleistet haben, die die Regensburger Piraten im spannenden Wahljahr 2013 begleiten und unterstützen wollen.

Quellen:

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Regensburger-Pirat-unterstuetzt-Internet-Pranger-von-Abmahnanwaelten;art1172,132001

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/chaos-partei-pirat-unterstuetzt-porno-pranger-a-851873.html

http://www.gmx.net/themen/digitale-welt/internet/189l0b2-pirat-unterstuetzt-porno-pranger

http://www.heise.de/tp/blogs/8/152651

http://oberpfalz.piratenpartei.de/2012/08/23/stellungnnahme-des-vorstandes-bzv-oberpfalz/

http://oberpfalz.piratenpartei.de/2012/08/28/neuwahl-des-vorstandes-kv-regensburg-am-13-10-2012/

Piratensonntag

Vormittag: Gründung des Kreisverbands Regensburg Stadt/Regensburg Land. Über 70 Leute, davon fast 40 stimmberechtigt, drängen sich in den etwas zu kleinen Saal des Brandl-Bräu. Es wurde der 5köpfige Kreisvorstand gewählt, ganz nach Piratenmanier. Jedes Mitglied konnte sich aufstellen lassen, einschließlich „Kandidatengrillen“. Für mich war es durchaus neu und aufregend. Ich habe mich dann sehr gefreut, als mich die Versammlung im ersten Wahlgang zum Kreisvorsitzenden gewählt hat. Danach gings gleich los mit Interviews mit und ohne Kamera. „Da müssen Sie sich jetzt dran gewöhnen.“ meinte einer der Kameraleute. Ist wohl so. Viele Fragen, natürlich nach dem „Programm für Regensburg“. Wir haben noch keins. Wie auch. Ich spreche ein paar Themen an: Transparenz im Stadtrat und bei kommunalen Aufträgen, neues Verkehrskonzept für Regensburg, da der Innenstadtverkehr immer mehr im Stau stecken bleibt, ticketloser Nahverkehr,… Was dann am nächsten Tag in der Zeitung steht, überrascht dann doch etwas. Manche Sachen lesen sich in der Zeitung ganz anders, als wie man es gesagt bzw. gemeint hat. Beim Umgang mit Journalisten muss ich noch Erfahrung sammeln, trotzdem macht es jetzt schon Spaß.

Danach die Wahlen zum Stellvertreter, Schatzmeister und Beisitzern. Die Stimmung in der Versammlung ist gut. Es liegt Aufbruchstimmung in der Luft. „Wir wollen was ändern!“ ist allenthalben zu hören. Es kommt ein gutes Team zusammen. Ich feue mich auf dass kommende Jahr.

Nachmittag: Entspanntes Grillen der Regensburger Piraten und Ihrer Freunde auf der Jahninsel. Klosterbier und ClubMate inklusive. Der Wettergott ließ über der „Pirateninsel“ konsequent die Sonne scheinen und so wurde bei angenehmen Temperaturen zwischen Grillsteak und Würstchen angeregt weiterdiskutiert.

Abends gings dann zurück ins BrandlBräu: Wahlparty NRW: 7,8 %, 20 Sitze im Landtag: Meine Gratulation an die Piraten in Nordrhein-Westfalen.

Was für ein Piratensonntag!

Pressestimmen:

http://www.regensburg-digital.de/der-schwarm-entscheidet-und-gut-ist/13052012/

http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10071&pk=786658&p=1

http://www.tvaktuell.com/default.aspx?ID=11659&showNews=1160429