Und immer wieder…

…vermutlich rechtswidrige Polizeigewalt in Bayern:

Da fehlen mir langsam die Worte:

image

Ich bin sehr gespannt, wie hier Recht gesprochen wird.

Quellen:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/vorwuerfe-gegen-muenchner-polizei-der-beamte-ist-ausgetickt-1.1592391

http://www.welt.de/regionales/muenchen/article113388174/Polizist-schlaegt-gefesselte-Frau-krankenhausreif.html

Ältere Blogs zum gleichen Thema:

https://gondrino.wordpress.com/2012/11/30/polizeichef-von-rosenheim-verurteilt/

https://gondrino.wordpress.com/2012/06/22/polizeigewalt-update-2/

https://gondrino.wordpress.com/2012/05/10/die-polizei-dein-freund-und-helfer/

 

Update:

Eine Stellungnahme des Münchner Polizeipräsidenten:

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/praesident-schmidbauer-verteidigt-seinen-pruegel-polizisten-2753857.html

Die Aussagen zeigen deutlich, dass auch die oberste Polizeiführung noch nichts verstanden hat. Selbst, wenn die Einlassungen des Polizeipräsidenten stimmen: Eine 23jährige randalierende Frau, die von mehreren Polizeibeamten nur mit äußerst brutaler Gewalt zu stoppen ist, zeugt meiner Meinung nach von völlig überforderten Beamten bei der Ausübung unmittelbaren Zwangs oder eben von schwerer Körperverletzung im Amt. Ich kann bei der Betrachtung des Fotos einfach nicht an die Verhältnismäßigkeit der polizeilichen Maßnahmen glauben. Auch der unbewiesene Drogenvorwurf, der hier ohne jeden Beweis erhoben wird (Ein Drogentest fand nicht statt!) lässt die höchstpolizeilichen Aussagen nicht glaubwürdiger erscheinen.

Eine unabhängige Untersuchungsstelle gegen Polizeigewalt, wie es sie schon vielen anderen Ländern gibt, ist auch in Deutschland, und offenbar ganz besonders in Bayern, dringend nötig, auch wenn (oder gerade weil) der Münchner Polizeipräsident nichts davon hält.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s