Sport und Menschenrechte

Nach der spektakulären Absage unseres Bundespräsidenten an der Fußballeuropameisterschaft in der Ukraine teilzunehmen und dem Formel1-Rennen in Dubai wird die Frage wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt, was Sport mit Politik zu tun habe bzw. ob der Sport bei Menschenrechtsverletzungen klar Position beziehen sollte. Für mich steht außer frage, dass internationale Sportveranstaltungen (auch) politisch sind bzw. gerne politisch instrumentalisiert bzw. mißbraucht werden. Die Liste politisch umstrittener Verantstaltungen ist lang, Olympische Spiele 1936 in Berlin, Fußballweltmeisterschaft 1978 in Argentinien, Olympische Spiele 2008 in Beijing, nur um einige zu nennen. Diktaturen instrumentalisieren solche Großveranstaltungen gerne für ihre eigenen propagandistischen Zwecke. Das Argument der Sportfunktionäre, dass der Sport der Bevölkerung in diesen Ländern auch Erleichterungen bringe, klingt an Hand der historischen Beispiele eher hohl. Seit Jahrzehnten wehren sich Sportfunktionäre politische Verantwortung zu übernehmen und solche kritischen Austragungsorte zu meiden. Warum ist das so?

Bei internationalen Sportveranstaltungen geht es nicht nur um sportliche Leistungen, sondern vor allem um viel Geld. Geld für die Sportler, aber vor allem für die Sportverbände und -funktionäre. Und wenn`s um Geld geht, hört der Einsatz für die Menschenrechte bekanntlich auf oder verkommt zu reinen Lippenbekenntnissen, siehe China.

Drum sieht man am aktuellen Beispiel Ukraine die ganze Heuchelei des Systems. Auch im Sport ist eine Demokratisierung der Verbandsstrukturen dringend geboten. Vor allem mangelt es an Transparenz, wie solche Entscheidungen zu Stande kommen.

Aber wirklich ändern wird sich erst was, wenn die Verbandsmitglieder ihren Funktionären mehr auf die Finger schauen und die Bevölkerung Sportveranstaltungen in solchen Ländern fernbleibt bzw. ignoriert.

Mir ist klar, dass das ein Traum ist.

Quellen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,830459,00.html

http://www.tagesschau.de/kommentar/bahrainkommentar100.html

http://www.welt.de/sport/fussball/em-2012/article106234380/Platini-verteidigt-Vergabe-der-EM-an-Ukraine.html

http://www.focus.de/sport/mehrsport/sportpolitik-bach-warnt-vor-instrumentalisierung-des-sports_aid_744286.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s