Peer Steinbrück – Hoffnungsträger der SPD?

Peer Steinbrück gilt vielen als Hoffnungsträger der SPD, vielleicht sogar als heimlicher Kanzlerkandidat. Dass der ehemalige Finanzminister mit Geld umgehen kann, versteht sich von selbst. Dass er allerdings auch geschäftstüchtig in eigener Sache ist, beweisen seine Nebeneinkünfte. Laut abgeordnetenwatch hat Steinbrück seit der Bundestagswahl 2009 über eine Mio. Euro mit Vorträgen, Aufsichtsratsposten und der Veröffentlichung zweier Bücher verdient. Eine ausführliche Liste der einzelnen Nebeneinkünfte befindet sich hier. Für seine Vortragsreisen ließ er auch schon mal die eine oder andere Sitzung des Bundestags ausfallen. Auch in Ausschüssen, z. B. dem Europa-Ausschuss, dem er angehört, sah man ihn eher selten. Zwar verdienen sich auch andere Mitglieder des Bundestags nebenbei eine goldene Nase, doch keiner ist hier so „erfolgreich“ wie Peer Steinbrück. Bei solchen Einkünften fragt man sich, was ist hier eigentlich die Haupt- und was die Nebentätigkeit?

Weiters sei die Frage erlaubt, inwieweit man hier noch von einem Volksverteter sprechen kann…

Quellen:

http://blog.abgeordnetenwatch.de/2010/08/17/ein-buch-29-vortrage-und-einige-hunderttausend-euro-die-nebeneinkunfte-des-peer-steinbruck/

http://www.welt.de/politik/deutschland/article106206859/Keiner-verdient-nebenher-so-viel-wie-Peer-Steinbrueck.html

PS: Peer Steinbrück beantwortet übrigens keine Fragen, die ihm über abgeordnetenwatch.de gestellt werden. Warum sich denn öffentlich äußern, und dann auch noch unbezahlt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s